Vorwort
18.12.2019 11:41

                                                                                           

 

Nr. 12/2019

Neustadt/Weinstraße, 18. Dezember 2019



Sehr geehrte Damen und Herren,

 

auch das Jahr 2019 war wieder eines in unruhigen Zeiten. Von dem starken Konjunktureinbruch zu Beginn haben sich die Wirtschaft und vor allem unsere Industrie bis heute noch nicht richtig erholt. Vielfach gilt in unseren Unternehmen das Prinzip Hoffnung. Hoffnung auf das nächste (bessere) Quartal.

Diese an sich schon herausfordernde Lage wird verschärft durch einen auch politisch ausgelösten massiven Strukturwandel in der deutschen Schlüsselbranche schlechthin, dem Automobilbau. Die Suche nach einem (oder mehreren?) effizienten und umweltschonenden Antrieb soll von den Herstellern und Zulieferern schnell beantwortet werden.

Allerdings ist der politische Rahmen alles andere als ein ruhender Pol. Die CDU-Vorsitzende sieht sich nachhaltiger Kritik aus den eignen Reihen ausgesetzt, die SPD wählt ausgewiesene GroKo-Kritiker ins höchste Parteiamt, der Klimaschutz wird zum nützlichen (Totschlag-) Argument für und gegen alles und der Brexit macht es nicht besser.

In solchen Zeiten ist eine wirkungsvolle Stimme der Unternehmen besonders wichtig.

Die Industrieverbände Neustadt an der Weinstraße sind das.

 

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien friedliche und fröhliche Weihnachtsfeiertage sowie Glück, Gesundheit und Erfolg für das kommende Jahr!

 

 

 

 

Johannes Heger                                                    Karsten Tacke

Präsident                                                               Hauptgeschäftsführer